1
2

Pitta Dosha - Erkennen und Verwöhnen

Wenn die Qualitäten von Pitta - heiß, ölig, scharf, farbig, riechend, hell und beweglich - verstärkt werden durch z.B. zu scharfes, saures, salziges oder durch zu heißes Essen, Kaffee, Alkohol, ständigen Arbeitsstress, Arbeitskampf, sich überfordern, zu viel Hitze und Sonneneinstrahlung oder in den Pitta verstärkenden Zeiten wie Sommer, Mittag, Mitternacht und die Mitte des Lebens, gerät Pitta aus seiner Balance und kann u.a. folgende Symptome zeigen: Sodbrennen, Magenverstimmung, Gelüste und Süchte, Hitzegefühle, Hautrötungen, Ekzeme, Allergien, Entzündungen, Leber-und Blutkrankheiten, Feindseligkeit und Wut.

Um Pitta zu harmonisieren ist es hilfreich, in der Ernährung, Körperpflege und täglichen Routine ayurvedische Maßnahmen zu beachten.

Ernährung:
Grundlegendes für Mahlzeiten bei erhöhten Pitta

Pitta-Gewürzmischung:
Koriandersamen - entbläht, beruhigt den Darm, hilft zu verdauen, ohne das Agni anzuregen
Kardamom - gut gegen Sodbrennen
Kreuzkümmel - entkrampft
Nelke - verdauungsanregend
Orangenschale - frisch und kühl
Salbei - gut gegen Entzündungen

Pitta-Kräutertee:
Rose, Melisse, Kornblume, Lemongras, Himbeerblätter, Heidelbeere; zur Unterstützung der Leber kann mit Birnendicksaft gesüßt werden

Pitta-Hautpflege:
Beruhigendes Gesichtswasser: Lindenblüte und Myrte regulieren die Feuchtigkeit der Haut, Lavendel und Palmarosa harmonisieren und wirken reizlindernd, Ylang-Ylang spendet sinnlichen Duft, Hamamelis verfeinert die Poren und klärt das Hautbild. Damit die sensible Pitta-Haut im Gleichgewicht bleibt, benötigt sie besonders ausgewogene und reizfreie Substanzen. Bei Neigung zu Akne und Irritationen wirken die ausgewählten Inhaltsstoffe mild entzündungshemmend ohne auszutrocknen, ohne die Durchblutung zu stark anzuregen.
PittaGesichtscreme: ist besonders sanft, beruhigend mit reizlindernden und entzündungshemmenden Wirkstoffen (u.a. Kamelien-und Schwarzkümmelö, Aloe Vera Gel, Gelbwurzel, Heilerde, Schafgarbe, Rose)

Pitta-Massageöl:
Für die tägliche Massage nach Ayurveda, das Massageöl für Pitta nur leicht im Wasserbad erwärmen. Seine Bestandteile (Kokosöl kühlt, Olivenöl beruhigt, Calendulaöl lindert Entzündungen, Sandelholz, Geranie, Neroli und Zypresse beruhigen die Haut und das Nervensystem) sind gut geeignet

Pitta-Badeöl mit Eukalyptus ist gut bei unreiner Haut, Fieber und Entzündungen.

Pitta-Duftölmischung mit den ätherischen Ölen: Sandelholz, Zypresse, Orange, Geranium und Majoran für die Duftlampe und um sich auch unterwegs sein passendes Massageöl oder Badeöl mischen zu können.

Pitta braucht Kühle und Gelassenheit, sein übermäßiger Ehrgeiz Mäßigung, Wut und Zorn kühlen in der Liebe und im Verständnis ab.

Quelle: Birgit Heyn (Die Zeit - Jahrgang 2001)

< zurück

Joomla template by JoomSpirit