1
2

Kapha Dosha - Erkennen und Verwöhnen

Wenn die Qualitäten von Kapha: kühl, schwer, feucht, stabil, strukturiert, schleimig und träge verstärkt werden durch z.B. zu kaltes, zu schweres, zu reichhaltiges Essen, zu geringe Anforderungen, fehlende körperliche Betätigung, Routine und Regelmäßigkeit oder in den Kapha verstärkenden Zeiten wie später Winter und Frühjahr, die Zeit nach Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang und die Jugendzeit, kann Kapha aus seiner Balance geraten und u.a. folgende Symptome zeigen:

  • Völlegefühl,
  • Übelkeit,
  • Verschleimung,
  • Rückenschmerzen,
  • Herzschmerzen,
  • Lethargie,
  • Steifheit,
  • Fettsucht,
  • Magersucht,
  • Nahrungsmittelallergie,
  • Gelenkschmerzen,
  • Schwellung,
  • Steifheit,
  • Abstumpfung der sinnlichen Wahrnehmung.

Um Kapha zu harmonisieren gibt es im Ayurveda verschiedene Anregungen.

 

Ernährung:

Grundlegendes für Mahlzeiten bei erhöhtem Kapha

 

Kapha-Gewürzmischung:

Lorbeer - regt das Verdauungsfeuer an
Ingwer - erwärmt und trocknet
Anis - löst
Muskat - fördert geistige Beweglichkeit
Rosmarin - anregend
Thymian - wärmt und säubert
Wacholder - bringt in Fluss

 

Kapha-Kräutertee:

Ingwer, Rosmarin, Quendel, Fenchel, Hagebutte, Rittersporn, Brombeerblätter; zum Süßen Zimt- oder Ingwer-Honig verwenden.

 

Kapha-Hautpflege:

Anregendes Gesichtswasser: fördert die Durchblutung, reduziert die Talgproduktion, läßt den Teint gesund und frisch aussehen. Es wirkt mild desinfizierend gegen Unreinheiten und Pickel.
Spitzwegerich und Pfefferminze sind adstringierend, entschlackend und durchblutungsfördernd. Schachtelhalm festigt das Bindegewebe und regt den Stoffwechsel der Haut an. Mandarine, Lemongras und Grapefruit beleben und fördern den Reinigungsprozess.
Kapha Gesichtscreme: Damit die Kapha-Haut gesund und strahlend aussieht, braucht sie anregende Wirkstoffe, die die Durchblutung fördern und die Entschlackung in Gang setzen. Die Kräuterextrakte von Thymian, Pfefferminze, Lindenblüte Schafgarbe und Salbei wirken klärend und mild desinfizierend, sie fördern die Entschlackung der Haut. Schachtelhalm und Hamamelis festigen das Gewebe und Verkleinern die Poren. Die ätherischen Öle Rosmarin, Rosenholz, Lemongras und Basilikum regen die Durchblutung und den Stoffwechsel der Haut an.

 

Kapha-Massageöl:

Für die tägliche Massage nach Ayurveda, das Massageöl für Kapha gut im Wasserbad erwärmen.
Seine Inhaltsstoffe (u.a. Rosenholz, Zitrone, Ingwer, Zypresse und Sesamöl) sind gut

 

Kapha-Duftölmischung 

mit den ätherischen Ölen: Bergamotte, Zitrone, Rosenholz, Ingwer und Rosmarin für die Duftlampe und um sich auch unterwegs sein passendes Massageöl oder Badeöl mischen zu können.

Kapha braucht Anregung, eine Herausforderung, Wärme und strahlende Farbe, um in Schwung zu kommen und Vata - die Bewegung -und Pitta - das Feuer - nicht zu unterdrücken, sondern das harmonische Zusammenspiel aller drei Doshas zuzulassen.

Quelle: Birgit Heyn (Die Zeit - Jahrgang 2001)

< zurück

Joomla template by JoomSpirit