1
2

Grundlagen und philosophischer Hintergrund

Mit freundlicher Genehmigung der Ayurveda-Spezialistin und Buchautorin Birgit Heyn

(erschienen in DIE ZEIT Jahrgang 2001)

 

Aus diesen 5 Elementen bestehen die drei biologischen Kräfte, die Tri Doshas: Vata, Pitta und Kapha. Diese regeln alle körperlichen und geistigen Abläufe im Menschen. Sie beschreiben natürliche Abläufe, die dem Menschen und der Natur gemeinsam sind.

 

Vata steht für Bewegung, Pitta steht für Umwandlung und Kapha für die Formgebung. Die Tri Doshas regen alle biologischen Vorgänge an - von der einfachen Zellaktivität bis zur vernetzten Organisation des gesamten Körpers. Sie sind immer nur gemeinsam wahrzunehmen und treten nie einzeln auf. Ein harmonisch ausgeglichenes Verhältnis dieser drei Kräfte ist ein Merkmal von Wohlbefinden und Gesundheit. Die Konstitution eines jeden Menschen wird geprägt durch die individuelle Mischung dieser drei Kräfte.

 

Vata besteht vorwiegend aus den Elementen Luft und Raum und setzt alle Bewegungsabläufe in Gang, zum Beispiel den Transport der Nahrung, die Atmung oder den Herzschlag. Vata bringt uns viele Ideen und Gedanken oder läßt uns großzügig sein. Es ist wahrnehmbar in seinen Eigenschaften (Gunas) leicht, trocken, kalt, durchdringend, rauh und beweglich.

 

Pitta besteht überwiegend aus Feuer. Pitta ist für alle Umwandlungsprozesse im Körper und in der Psyche verantwortlich. Es regelt die Verdauung der Nahrung und die Körpertemperatur und färbt das Blut rot. Pitta wandelt die Sinneseindrücke, die Vata aufgenommen hat, in Erkenntnis um und ist damit für den Intellekt verantwortlich. Pitta gibt uns Mut und Begeisterungsfähigkeit. Es verleiht der Bewegung von Vata die Richtung. Seine Eigenschaften sind heiß, ölig, scharf, riechend und färbend.

 

Kapha setzt sich vorwiegend aus den Elementen Erde und Wasser zusammen und strukturiert und formt die Materie. Es formt den Körper, verleiht ihm Stabilität, Festigkeit und Flexibilität. Kapha hält Vata und Pitta in ihren natürlichen Grenzen. Kapha überzieht als Schutzschicht unserere Schleimhäute und das Herz. Als Gelenkflüssigkeit schützt es unsere Knochenverbindungen. Kapha gibt uns ein stabiles Immunsystem, Zufriedenheit, Vertrauen und Zärtlichkeit. Seine Eigenschaften sind schwer, kalt, nass, fest, weich und stabil.

 

Eine warme, ölige Ayurvedamassage beruhigt das Vata, reguliert das Pitta und stärkt das Kapha. Die Kunst des Ayurveda ist es, für jeden Menschen die richtige Mischung der Öle und der Kräutermedikamente zu finden um das momentane Ungleichgewicht der Tri Doshas auszugleichen.

 

 

 

Joomla template by JoomSpirit